Tönung

IMG_4731

Unsere AutoGlasFolien sind hochwertigste UV- und Hitzeschutzfolien, die den optischen Aspekt mit sinnvoller Funktionalität kombinieren:

  • Wärmerückweisung – reduzieren die Wärmeentwicklung im Innenraum des Fahrzeuges und entlastet die Klimaanlage
  • Sichtschutz – schützen Personen oder Gegenstände vor neugierigen Blicken
  • Blendschutz – minimieren störende Blendung durch Sonnenlicht oder Scheinwerferlicht im Rückspiegel
  • UV-Schutz – 99,9% der gefährlichen UV-Strahlung werden ausgefiltert und schützen deine Kinder und Passagiere! Auch gegen vorzeitiges Ausbleichen des Innenraumes bieten die Folien einen effektiven Schutz.
  • Splitterschutz – binden Glassplitter im Falle von Glasbruch und verhindert Verletzungen die daraus entstehen.

Alle unsere AutoGlasFolien bieten einen UV-Schutz von 99,9%. Die anderen Parameter sind je nach Folie unterschiedlich ausgeprägt und werden zu jeder Folie mit angegeben.
Zusätzlich ist eine extra Kratzschutzschicht aufgebracht, die Kinderspielzeug, Hundekrallen, hoch- und runterfahren der Scheiben etc. Stand hält.
Wähle die Folie in unterschiedlichen Farben und Tönungsstufen (Lichtdurchlässigkeiten) passend zu deinem Fahrzeug und deinen Anforderungen!

 



Gesetzliche Bestimmungen

Legende: erlaubtbedingt erlaubtnicht erlaubt

Bitte beachte, dass die folgenden Bestimmungen für in Deutschland zugelassene Fahrzeuge gelten:

Beschichtung der Heckscheibe

  • zweiter Außenspiegel muss vorhanden sein
  • ABG liegt jeder AutoGlasFolien bei und muss im Fahrzeug mitgeführt werden
  • ein Verklemmen bzw. Verbinden mit der Scheibeneinfassung ist nicht zulässig
  • Abnahme durch Prüfinstitut (z.B. TÜV) nicht notwendig

Beschichtung der Seitenscheiben ab B-Säule nach hinten

  • ABG liegt jeder AutoGlasFolie bei und muss im Fahrzeug mitgeführt werden
  • Abnahme durch Prüfinstitut (z.B. TÜV) nicht notwendig

Komplette Beschichtung der vorderen Seitenscheiben

  • Lichtdurchlässigkeit von Glas mit AutoGlasFolien muss höher als 70% sein (dies erfüllt der Folientyp Secure-Style auf Klarglas)
  • AutoGlasFolien müssen optisch einwandfrei montiert sein

Teilweise Beschichtung vorderen Seitenscheiben (Wave-Edition)

  • Zulässig im nicht sichtrelevanten Bereich (laut Verkehrsblattverlautbarung Nr. 218), da die AutoGlasFolie in diesem Fall als Aufklber und nicht als Tönungsfolie gilt, sofern die beklebte Fläche nicht größer als max. 0,1 m² ist bzw. nicht mehr als 25% der Scheibenfläche einnimmt.
  • In diesem Fall haben die Folien ab der B-Säule eine ABG-Nummer, die Teile für die vorderen Seitenscheiben benötigen keine ABG.

Teilweise Beschichtung der Frontscheibe

Zulässig im nicht sichtrelevanten Bereich (laut Verkehrsblattverlautbarung Nr. 218), sofern die beklebte Fläche nicht größer als max. 0,1 m² ist bzw. nicht mehr als 25% der Scheibenfläche einnimmt. Dies trifft im Normalfall auf die Sonnenblendstreifen (TintVisor) zu.

Komplette Beschichtung der Frontscheibe

  • Ausnahme Sondergenehmigungen.

Montagequalität

Zu einer hervorragenden Montagequalität tragen verschiedene Faktoren bei:

  • Qualität der Folie
  • Arbeitsumgebung: Ein guter Fachbetrieb führt seine Folierungen in entsprechenden Räumlichkeiten durch, die entsprechend sauber sind, möglichst keinen Luftzug zulassen und eine bestimmte Luftfeuchtigkeit zur Staubbindung aufweisen.
  • Sauberkeit im Innenraum: auch unser Kunde kann zu einer einwandfreien Montage beitragen, indem der Innenraum des Fahrzeuges ausreichend sauber ist. Umso mehr Staub, Hundehaare etc. im Innenraum vorhanden ist, desto höher ist das Risiko, dass dies zwischen Folie und Glas gelangt und zu unschönen Einschlüssen führt.
  • Einschlüsse: Da die Montage nicht unter Reinraumbedingungen erfolgt, können aufgrund des natürlichen Staubgehalts kleine Einschlüsse vorhanden sein. Unser Ziel ist es aber, die Montage ohne sichtbare Einschlüsse fertig zustellen.
  • Schlieren: Für ein perfektes optisches Ergebnis werden die se Folien mit einer speziellen Montageflüssigkeit aufgebracht. Aufgrund einer möglichen Restflüssigkeit kann es zu Schlierenbildung kommen. Je nach Witterungsbedingungen und Jahreszeit kann es bis zu 2 Wochen dauern, bis diese vollständig verschwinden und der Austrocknungsprozess ab geschlossen ist.
  • Siebdruckpunkterand: Viele Scheiben haben am Rand einen sogenannten Siebdruckrand. Sind die einzelnen Punkte stark ausgeprägt, kann die Folie unter Umständen zwischen den Punkten nicht haften. Dies führt dazu, dass ein heller Rand verbleibt, welcher weder die Funktionalität noch die Haltbarkeit beeinflusst.